Himmelsrichtung - spirituelle Geschichten, Inspirationen und Wegweiser

In welcher Richtung liegt der Himmel?

Viele Leben lang haben wir uns bemüht, uns so zu verhalten, dass wir danach in den Himmel kommen. Doch jetzt wollen wir mehr – wir möchten den Himmel bereits hier auf der Erde erfahren. Und das ist tatsächlich möglich! Wir leben jetzt in einer unglaublich aufregenden Zeit – der Zeit des Aufstiegs – und diese führt uns direkt Richtung Himmel.

Oft haben wir geweint, manchmal gezweifelt und meistens zu wenig gelacht. Um das zu ändern, haben wir uns der spirituellen Entwicklung gewidmet. Das Universum möchte uns dabei unterstützen und sendet Botschaften, um uns anzuschubsen.

 

Für wen sind nun die Texte auf Himmelsrichtung?: Na, für dich! Sonst wärst du jetzt nicht hier.

Lass dich also in eine Welt himmlischer Geschichten und richtungsweisender Botschaften führen und genieße deine Reise mit den Texten auf Himmelsrichtung.

Schubs Richtung Himmel
vom Universum

Lass los, was war. Genieße, was ist. Freu dich auf das, was kommt.

Feiere auch kleine Erfolge! Feiere deine Einzigartigkeit! Feiere das Leben! Und das alles so oft wie möglich.

- - -

Wenn du etwas kreierst, dann strebe nicht nach Perfektion. Darum geht es nicht, denn perfekt bist du bereits. Stattdessen geht es um Einzigartigkeit. Es geht darum, jeder Schöpfung eine persönliche Note zu verleihen. Denn eines kannst du besser als jeder andere – du selbst sein.

- - -

Fülle ist, wenn du alles hast - sagen die einen. Fülle ist, wenn du dir alles kaufen kannst, aber nichts brauchst - behaupten die anderen. Ich sage dir: Fülle ist, wenn du glücklich bist - egal, was du hast.

- - -

Ich kann mich noch gut an deine Geburt erinnern. Ja, natürlich war ich dabei. Ich habe dir ins Ohr geflüstert: "Du bist so wundervoll." Du hast gelacht - dein erstes Lachen. Und wenn du ganz still bist und genau hinhörst, kannst du es wieder vernehmen, wenn ich dir sage: "Du bist so wundervoll."

- - -

Sag niemals: "Das kann ich nicht." Denn das ist immer wahr, wenn du sagst: "Das kann ich nicht."

- - -

Ich bin bereit. Das wollte ich dir nur sagen. Ich warte freudig darauf, dir zu helfen, deine Wünsche zu erfüllen. Ich werde alles daran setzen, damit du bekommst, wovon du träumst.

Warum ich noch nichts tue? Du hast dich noch nicht entschieden, was du willst.

- - -

Deine Wünsche sind schon erfüllt. Sie liegen hübsch verpackt auf einem Tisch vor dir. Warte nicht, bis sie Beine bekommen und zu dir gehen, sondern streck die Hand aus und nimm sie dir.

- - -

Hallo, Träumer! Ich weiß, die Leute sagen oft, du sollst aufhören zu träumen und realistisch sein.

Doch ich sage dir: Träum weiter! Denn nur, wenn du Träume hast, können sie in Erfüllung gehen.

- - -

"Diesmal vergesse ich nicht, dass ich alles tun und sein kann, was ich will", hast du vor deiner Geburt zu mir gesagt. "Und falls ich es doch vergesse", hast du hinzugefügt. "Dann erinnere mich bitte."

Okay, das tue ich hiermit!

- - -

Zweifelst du an dir? Bedenke: Ich bewundere dich unendlich und ich weiß ALLES über dich.

- - -

Du findest, die Welt ist nicht perfekt? Stimmt! Aber sie ist so gut, wie sie sein kann.

Willst du sie verbessern, dann sei von jetzt an genauso, wie du die Welt haben möchtest.

- - -

Hast du dich schon mal gefragt, wie jemand unzufrieden sein kann, der alles hat, um glücklich zu sein?

Das gleiche fragen wir uns auch bei dir.

- - -

Wenn du ein Ziel hast, dann begib dich geistig für einen kurzen Moment dorthin und ich biete dir zahlreiche Mitfahrgelegenheiten, die dich hin bringen. Du wirst sie sofort sehen, wenn du freudig und vertrauensvoll voranschreitest, während du die täglichen Wunder deines Lebens bestaunst.

- - -

Du hattest dir für heute vorgenommen, Angst und Sorgen loszulassen. Du wolltest dich heute nur froh und dankbar fühlen. Du hast es leider nicht ganz geschafft. Macht nichts! Freu dich auf morgen. Du kannst es gleich wieder versuchen.

- - -

Halt an! Sieh dich um! Bemerke all das Schöne, das dich umgibt. Das kannst du nicht, wenn du durch's Leben hetzt. Gönn dir diesen Augenblick und sieh - vielleicht zum ersten Mal - die Perfektion der Natur und deines Daseins. Tu das so lange, bis du von Dankbarkeit erfüllt bist. Und dann gehe weiter, aber wähle nun ein Tempo, bei dem du das alles weiterhin sehen kannst.

© Danny Lupp / www.himmelsrichtung.net

  • YouTube Social Icon

Kontakt zur Autorin:

©2018 Proudly created with wix.com